Schamanisch

- Cheyenne -

Unser erster Lehrer ist unser eigenes Herz !


Schamanisches Wirken

Schamanismus

 

Als Schamanen werden Menschen bezeichnet, die sich mit ihrem Herzen,

der Natur und den Kräften der Himmelsrichtungen und Elemente verbinden.

Auf diese Weise sollen die ureigenen Kräfte geheilt und aktiviert werden.

Diese Methode ist das älteste Heilsystem der Welt, wissenschaftlich jedoch nicht belegt.

Es geht darum zu Fühlen, zu Hören und Antworten in sich selbst,

in der Natur in der Göttlichkeit zu finden.


Schamanen vermitteln zwischen der sichtbaren und unsichtbaren Welt,

bzw. der alltäglichen und nichtalltäglichen Welt.

Rituale, Trommeln, Räuchern begleiten und unterstützen diese Prozesse traditionell.

Es zeigt sich, dass eine Erleichterung in der Gefühlswelt das gesund werden

auf der körperlichen Ebene positiv unterstützt.


Als Schamanin möchte ich mich, aus Achtung gegenüber den Schamanen und Schamaninnen,

die langen Familienlinien entspringen, nicht benennen.

Ich empfinde mich als Medizinfrau dieser Zeit.

Ich verbinde ich mich, so wie es mir gegeben ist, über Trommeln, Rauch und Trance mit der energetischen Medizin und lasse sie durch mich wirken.

Immer wieder erfreut es mich, dass ich auch Menschen begleiten darf,

für die dies sehr neu und fremd ist.

Gemeinsam begegnen wir dem Gefühl, welches dabei geweckt wird.

Dies ist oft ebenso ganz neu und erlaubt ein Bewusstsein für den eigenen Körper, die eigene Seele und ein gesundes Leben aus einer weiteren Perspektive und eröffnet neue Möglichkeiten.

Gönnen Sie sich

einen Termin !

030 - 20 26 17 86